Sie sind hier: MPU-Zurück zum Führerschein » MPU Vorbereitung

MPU-Vorbereitung

MPU-Vorbereitung

Termine auch am Wochenende

Individuelle Vorbereitung
in Einzelgesprächen 

Gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn 

Auch durch Onlinetraining möglich

MPU-Vorbereitung

Gesprächspsychotherapeut

Suchttherapeut

MPU-Berater

Handy: 01739211780


Da Sie mich telefonisch nur schlecht erreichen, senden Sie mir bitte eine Mail:

info@mpu-vorbereitung-gf.de

Anschrift:
Markgrafenstrasse 4, 
41515 Grevenbroich

In meiner 38-jährigen Arbeit als Suchttherapeut in einer Fachambulanz für Suchtkranke habe ich mit vielen Menschen gearbeitet, die ihren Führerschein in Folge erhöhten Suchtmittelkonsum verloren hatten.

Der Schwerpunkt der Beratung und Therapie lag in der Klärung und Aufarbeitung der Hintergründe des vermehrten Alkohol- oder Drogenkonsums.

Hierum geht es auch bei der Vorbereitung einer Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU).

MPU-Stellen bieten kostenlose Informationsabende an. Hier kann man anonym teilnehmen und sich über die Grundlagen informieren.


Verlauf MPU-Vorbereitung


Das Klärungsgespräch
   
 

Zunächst ist es wichtig, dass Sie in einem Klärungsgespräch mit mir, die Ursachen und Hintergründe analysieren, die zur Fahrt unter Alkohol-/Drogenkonsum geführt haben. Hieraus ergibt sich, ob und über welchen Zeitraum Sie Abstinenznachweise benötigen.
Zudem dient das Klärungsgespräch dazu, für Sie zielgerichtete und persönliche Vorbereitungsstrategie zu entwickeln.


Ablauf:
Senden Sie mir per Mailanhang eine Kopie Ihrer Führerscheinakte und aller vorhandenen Unterlagen zum Führerscheinentzug. Für die Führerscheinakte vereinbaren Sie einen Termin zur Einsicht Ihrer Strassenverkehrsakte beim Straßenverkehrsamt. Hier können Sie Ihre Akte mit Handy fotografieren.
Senden Sie mir die Kopie Ihrer Führerscheinakte und den ausgefüllten Klärungsfragebogen mit Ihrer Selbsteinschätzung bezüglich der MPU-Fallgruppen an:

 info@mpu-vorbereitung-gf.de

Nach Eingang Ihrer Unterlagen erhalten sie von mir einen Termin für das Klärungsgespräch.
Nach dem Klärungsgespräch zeigt sich, ob Sie zu mir Vertrauen finden können und Sie mit mir Ihre MPU vorbereiten möchten.


Das Klärungsgespräch kostet 50.- Euro und ist vor dem Termin zu überweisen.

 

Die MPU-Vorbereitung in Form von 6 verkehrstherapeutischen Gesprächen kostet insgesamt 500,00 Euro.

Inhalte und Verlauf der MPU-Vorbereitung

1. Klärungsphase:

Für die Klärung Ihrer Situation und die für Sie notwendigen Schritte für die Vorbereitung der MPU erhalten Sie von mir verschiedene Klärungsbögen und einen Anamnesebogen.
Die Fragebögen dienen der Klärung Ihrer persönlichen Situation und der individuellen Hintergründe, die zum Führerscheinentzug geführt haben. Es geht es um Konsumentwicklung und um die Klärung der lebensgeschichtlichen Hintergründe. Beides ist wichtig für die MPU. In der MPU müssen Sie aufzeigen können, wie es möglich war, dass Sie mit einem hohen Promillewert bzw. unter Drogeneinfluss noch Autofahren konnten bzw. warum Sie wiederholt gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen haben (Punkte-MPU). Nur wer die Ursachen für die Fahrt unter hohem Alkoholeinfluss oder unter Drogen erkannt hat, kann die Bedingungen schaffen, eine zukünftige Fahrt unter Alkohol oder Drogen auszuschließen.

Die Bögen arbeiten Sie zu Hause durch und besprechen diese mit mir im persönlichen Gespräch. 

2. Informationsphase:

Die MPU-Stelle erwartet, dass Sie sich intensiv mit der Thematik Alkohol-/Drogenkonsum, Gefahren von Alkohol-/Drogen am Steuer etc. auseinandergesetzt haben. Hierzu erhalten Sie von mir umfassendes Informationsmaterial. Zudem erhalten Sie Informationsmaterial zur Struktur und zum Ablauf einer MPU. Fragen zu den Informationsmaterialien, können Sie mit mir besprechen.

3. Veränderungsphase:

In der Veränderungsphase geht es um die Klärung und Planung der notwendigen individuellen Einstellungs- und Verhaltensänderungen, um eine MPU erfolgreich zu bestehen. Für die Klärung, welche Einstellungs- und Verhaltensänderungen bei Ihnen notwendig sind, gebe ich Ihnen Informationsmaterial, Testbögen und Arbeitsbögen. Veränderung ist schwer und braucht Zeit. Sie sollten die notwendigen Einstellung- und Verhaltensänderung vor der MPU im Alltag schon eine Zeit erprobt und stabilisiert haben.

Gesagt ist noch nicht gehört

Gehört ist noch nicht verstanden

Verstanden ist noch nicht einverstanden

Einverstanden ist noch nicht gemacht

Gemacht ist noch nicht beibehalten

(Nach Konrad Lorenz (1903-89) östr. Verhaltensforscher)


Daher spricht man auch vom Stabilisierungszeitraum von mindestens 6 Monaten.

Die Reflexion Ihrer Veränderungsbemühungen erfolgt im persönlichen Gespräch.

4. MPU - Ablauf - Struktur - Inhalte

Sie erhalten von mir Informationen und Videos zum Ablauf und Inhalt der MPU.

5. Muster-MPU-Gutachten

Sie erhalten von mir Mustergutachten von Personen die bei der MPU durchgefallen sind oder bestanden haben. Diese erhalten Sie ohne Ergenis der MPU, so das Sie dies aus ihrer Sicht beurteilen können. Die Ergebnisse erhalten Sie von mir nach Besprechung Ihrer Einschätzung. 
Die Arbeit mit den original Mustergutachten dienst zum Kennenlernen der üblichen Struktur der MPU und der üblichen Fragenstellungen.


6. Probe-MPU“

In einer Probe-MPU können Sie schauen, wie gut Sie auf die MPU vorbereitet sind.


MPU-Fallgruppen


Anmeldebogen (Word)

Anmeldebogen PDF