Popup Fenster

Jetzt auch interaktiver Onlinekurs zur Vorbereitung auf die MPU.

 

Sie sind hier: MPU Vorbereitung GF

Führerschein

MPU - Vorbereitung -

Günter Faßbender

Ich bin für Sie da wenn Sie wegen Alkohol/Drogen am Steuer oder aus anderen Gründen Ihren Führerschein verloren
haben.
 

Aufgrund der aktuellen Situation unterstütze ich die Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionsgefahr durch COVID-19 und vergebe zurzeit keine Termine.
Bleiben sie soweit es geht zuhause und bleiben Sie gesund!



Nutzen Sie die Zeit zur
MPU - Vorbereitung
in einem interaktiven Onlinekurs

Interaktiver Onlinekurs zur vorbereitung auf die MPU




 https://mpu-onlinevorbereitung.de



Hüten Sie sich vor Erfolgsgarantien. Die stimmen nur, wenn sie die MPU-Vorbereitung erst nach bestandener MPU zahlen müssen.

Auch der ADAC sagt:

"Hände weg bei Erfolgsgarantie!"


https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den-fuehrerschein/mpu/vorbereitung/


Hüten Sie sich ebenso vor passende Antworten auf MPU-Gutachterfragen für viel Geld. Die kennen die Gutachter auch!!




Termine auch am Wochenende

IndividuelleVorbereitung
in Einzelgesprächen
 

Gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn
 



Günter Faßbender

Gesprächspsychotherapeut

Suchttherapeut

MPU-Berater

Handy: 01771424040
Mail:

info@mpu-vorbereitung-gf.de

Anschrift:
Markgrafenstrasse 4, 
 41515 Grevenbroich

In meiner 38-jährigen Arbeit als

Suchttherapeut in einer

Fachambulanz für Suchtkranke

habe ich mit vielen Menschen

gearbeitet, die ihren Führerschein

in Folge erhöhten Suchtmittelkonsum

verloren hatten.

 

Sie finden auf dieser Webseite keine Patentrezepte um eine positive MPU zu erhalten. Wohl aber finden Sie eine Menge Informationen über die medizinisch psychologische Untersuchung den Fragen welche bei der MPU auf Sie zukommen und den notwendigen Auseinandersetzung- und Veränderungsprozesse um eine MPU positiv zu bestehen.



Führerscheinverlust

Mit dem Entzug Ihres Führerscheins ist Ihre bisherige Fahrberechtigung erloschen. Die Fahrerlaubnis muss von Ihnen neu beantragt werden. Zuständig ist die Führerscheinstelle vor Ort.

Das Gericht hat im Strafverfahren nicht darüber entschieden, ob Sie nach Ablauf der Sperrfrist die Fahrerlaubnis wieder erhalten. Die Sperrfrist bestimmt lediglich, ab wann Ihnen die Führerscheinstelle wieder eine Fahrerlaubnis erteilen darf.

Vor jeder Neuerteilung der Fahrerlaubnis muss die Führerscheinstelle prüfen, ob Sie wieder zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet sind oder ob Bedenken gegen Ihre körperliche, geistige und psychische Eignung bestehen. Bei Eignungszweifeln, insbesondere unter Berücksichtigung aller bekannt gewordenen Verkehrsverstöße (Fahren unter Alkohol und/oder Drogen), kann die Behörde eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bei einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF) fordern. Sie sollten daher möglichst rasch bei der Führerscheinstelle klären, ob von Ihnen ein MPU-Gutachten gefordert wird.
Ist dies der Fall, sollten Sie direkt mit einer MPU-Vorbereitung beginnen um nicht zu viel Zeit für die Vorbereitung und evtl. notwendigen Abstinenzchecks zu verlieren


Anlässe für eine MPU

Erstmalige Fahrt unter Alkoholeinfluss  32%

Wiederholte Fahrt unter Alkoholeinfluss 18%

Alkohol und verkehrs-oder strafrechtliche Delikte 7%

Fahrt unter Drogen/Medikamente 18%

Verkehrsauffälliges Fahren ohne Alkohol/Drogen  13%

Körperliche Mängel 1%

Sonstige Anlässe 11%
(Quelle ADAC)


Da jede Person, die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnimmt eine Gefahr nicht nur für sich selbst sondern auch für die Allgemeinheit darstellt, kann der Führerschein bei Verdacht bzw. Zweifel an der Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges, entzogen werden. Ein bestimmter Promillewert oder Drogenwert reicht hierfür aus.
Um diese Eignungszweifel auszuräumen ist dann in der Regel das Beibringen eines MPU-Gutachtens erforderlich. In der MPU geht es darum, diese Eignungszweifel auszuräumen. Betroffene müssen bei der MPU "beweisen" bzw. glaubhaft machen, dass sie keine Gefahr mehr für die Allgemeinheit darstellen.


Wie Sie bei der MPU sicher durchfallen:

Wenn Sie unter Alkohol-/Drogeneinfluss zur MPU erscheinen.

Wenn Sie die Situation verharmlosen (ist doch nichts passiert - waren doch nur drei Bierchen).

Wenn Sie Ihr Konsumverhalten in den Wochen und Monaten vor dem Führerscheinentzug in einer Form schildern (z:B "habe nur sehr selten mal ein Bier getrunken) das dies nicht zu der Tatsache passt das Sie aufgrund einer hohen Alkoholgewöhnung in der Lage waren mit einem hohen Promillewert ein Auto ohne Unfall und ohne Ausfallerscheinungen zu fahren.

Wenn Sie eigentlich gar nicht wissen, was Sie bei der MPU sollen.

Wenn Sie nicht wiesen, wie Alkohol/Drogen Ihre Fahrfähigkeiten beeinflussen.

Wenn Sie zwar einen Abstinenznachweis vorlegen aber gleichzeitig erklären noch gut mit Alkohol/Drogen umgehen zu können.

Wenn Sie versuchen dem Gutachter Druck zu machen (ohne Führerschein verliere ich meinen Job).

Wenn Sie zwar abstinent leben, aber keinerlei Verhaltensänderungen aufzeigen können.

Wenn Ihnen mögliche Rückfallgefahren nicht bewusst sind.




Umfang der MPU - Vorbereitung/ Kosten:

Ihr Weg zurück zum Führerschein.
 Zurück zum Führerschein

Das Klärungsgespräch   
 

Zunächst ist es wichtig, dass Sie in einem Klärungsgespräch die Ursachen und Hintergründe analysieren, die zur Fahrt unter Alkohol-/Drogenkonsum geführt haben. Hieraus ergibt sich, ob und über welchen Zeitraum Sie Abstinenznachweise benötigen.
Zudem dient das Klärungsgespräch dazu, für Sie zielgerichtete und persönliche Vorbereitungsstrategie zu entwickeln.

Bitte bringen Sie zum Klärungsgespräch alle relevanten Unterlagen mit!
Nach dem Klärungsgespräch zeigt sich, ob Sie zu mir Vertrauen finden können und Sie mit mir Ihre MPU vorbereiten möchten.

Akteneinsicht in der Führerscheinstelle

Sie können einen Termin vereinbaren um persönlich Einsicht in Ihre Führerscheinakte zu erhalten. Wenn sie keine Kopie der Akte erhalten können, nehmen Sie Schreibzeug und Papier mit und notieren sie sich die Delikte die in der Akte stehen. Ein Anwalt kann eine Kopie der Akte anfordern.

 

Insgesamt 6 verkehrstherapeutische Vorbereitungsgepräche

 

In der Vorbereitung auf die MPU geht es um die Vorbereitung auf das, was bei der MPU auf Sie zukommt, Das Suchtmittel und deren Wirkung bei der Führung eines KFZ sowie die Klärung und Festigung der notwendigen Verhaltens- und Einstellungsänderungen.

Das Klärungsgespräch und die 6 verkehrstherapeutische Gespräche kosten insgesamt 450,00 Euro. Dieser Betrag ist vorab zu überweisen.

Nach Abschluss der Vorbereitung erhalten Sie von mir eine Bescheinigung zur Vorlage bei der MPU. Durch diese Bescheinigung dokumentieren Sie, dass Sie sich mit Hilfe einer MPU-Vorbereitung mit den Hintergründen Ihres Führerscheinverlustes und den notwendigen Einstellungs- und Verhaltensänderungen auseinandergesetzt haben.

Umfangreiches Informations - und Arbeitsmaterial erhalten Sie von mir kostenfrei.


MPU





Google Maps

Artikel MPU schon ab 1,1 Promille

Sitemap